Vorträge

JUNI 2016

ÜberReste im Einsatz: Medizinisches Wissen im Kloster Wienhausen – MINT – Mediävistische Interdisziplinäre Nachwuchstagung „ÜberReste“ vom 9.-12. Juni 2016 in Heidelberg

 

SEPTEMBER 2016

Promptuarium medicine. dat is eyn beredicheyt der artzedie – Das Vademecum der medizinierenden Zisterzienserinnen im Kloster Wienhausen – Auf den Spuren klösterlicher Textarbeit. Arbeitsgespräch im Kloster Wienhausen, 5.-6. September 2016; Organisatoren: PD Dr. Simone Schultz-Balluff, Wolfgang Brandis

 

OKTOBER 2016

Ein Text auf dem Weg ins Kloster?! Das niederdeutsche Promptuarium Medicine zwischen Handschrift und Druck – 7. Kolloquium Forum Sprachvariation der IGDD/5. Nachwuchskolloquium des Vereins für niederdeutsche Sprachforschung vom 14.-15. Oktober 2016 an der Universität Leipzig

 

MAI 2017

Heilkundliches Wissen in Nonnenhand: Spätmittelalterliche medizinische Handschriften aus norddeutschen Frauenklöstern – 14. Internationales Graduiertentreffen der Germanistischen Mediävistik Oxford – Freiburg/Br. – Freiburg/Fribourg – Genf (OFFG), 4.-6. Mai 2017 in Freiburg/Br.

 

JUNI 2017

zusammen mit PD Dr. Simone Schultz-Balluff (Bonn/Rostock) und Dr. Edmund Wareham (Oxford): Religiöse Rhetorik im Nonnennetzwerk. Briefe des frühen 16. Jahrhunderts aus dem Kloster Lüne – Niederdeutsch in der Reformationszeit. 130. Jahrestagung des Vereins für niederdeutsche Sprachforschung vom 5.-8. Juni 2017 in Hannover

zusammen mit PD Dr. Simone Schultz-Balluff (Bonn/Rostock): …vormyddelst der hilghen reformacien. Klosterreform und Reformation in Briefen des frühen 16. Jahrhunderts – Reform & Revolt. Women in German Studies Open Conference vom 22.-24 Juni 2017 in Oxford

 

SEPTEMBER 2017

Auf Spurensuche im Kloster: Ein niederdeutsches Kräuterbuch in Nonnenhand – Interdisziplinäre Graduiertentagung: Das Buch als Medium – Mittelalterliche Handschriften und ihre Funktionen vom 1.-2. September 2017 in Wien

 

NOVEMBER 2017

zusammen mit PD Dr. Simone Schultz-Balluff (Bonn/Rostock): Nebeneinander – Ineinander – Durcheinander?! Code-Mixing in den Lüneburger Frauenklöstern – Historisches Codeswitching mit Deutsch vom 16. bis 18. November 2017 an der Heidelberger Akademie der Wissenschaften

Von Würmern, Wässern und Wunden – Mittelalterliche medizinische Texte aus der Hand norddeutscher Nonnen – Vortragsreihe ‚Kultur im Kloster‘ des Arbeitskreises mediävistischer NachwuchswissenschaftlerInnen an der Universität Rostock, 28. November 2017 in Rostock

 

JUNI 2018

Ich wusste gans gerne wat it doch vor ein krancheyt isz – Briefe als Medium medizinischer Fachkommunikation in den Lüneburger Frauenklöstern – (Der) Meister und (seine) Schüler. Internationales Doktorandenkolloquium zu Ehren von Prof. Józef Wiktorowicz vom 08.-09. Juni 2018 am Institut für Germanistik der Universität Warschau 

 

NOVEMBER 2018

Heilkundliches Wissen aus Nonnenhand: Spätmittelalterliche medizinische Handschriften in norddeutschen Frauenklöstern Vortragsreihe ‚Forum Linguistik‘ der Abteilung für Germanistische Linguistik an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, 20. November 2018 in Bonn

 

DEZEMBER 2018

zusammen mit PD Dr. Simone Schultz-Balluff (Bonn): …vnde hebben dat gelecht ad nostram librariam. Geheimnisse der Makulatur: Skriptorium und Bibliothek im Kloster Wienhausen – Auf den Spuren klösterlicher Textarbeit. Arbeitsgespräche im Kloster Wienhausen, 6.-8. Dezember 2018; Organisatoren: PD Dr. Simone Schultz-Balluff, Wolfgang Brandis

 

FEBRUAR 2019

Heilkundliches Wissen aus Nonnenhand: Spätmittelalterliche medizinische Handschriften in norddeutschen Frauenklöstern (Kurzvorstellung des Dissertationsprojekts) – IG Deutsche Fach- und Gebrauchsliteratur des Mittelalters und der Frühen Neuzeit, 24.-16. Februar 2019 auf Schloss Rauischholzhausen; Organisatoren: PD Simone Schultz-Balluff (Bonn), Mag. Dr. Helmut Klug (Graz)